Wie Alles begann ...

Meine Liebe zu Katzen habe ich bereits im Kindesalter entdeckt und bin mit Hauskatzen aufgewachsen. Nachdem ich mit meiner Familie in ein eigenes Häuschen gezogen bin, war bald klar, es soll eine Hauskatze bei uns einziehen. Zehn Jahre war Kater Kit unser ständiger Begleiter bis er an Diabetes erkrankte. Wir hätten ihn gern noch einige Jahre bei uns gehabt und ihn umsorgt. Leider wollte die Natur es anders …

 

Für meinen Mann und mich war klar, ohne Katze geht gar nicht. Diesmal sollte es eine Rassekatze sein, eine Britisch Kurzhaar. Also machte ich mich im Netz auf die Suche nach Züchtern dieser Rasse. Schließlich habe ich die Seite der „BKH´s vom Gutenberger Wäldchen“ gefunden und meinen ersten Britisch Kurzhaar–Kater Cajus. Nach mehreren Telefonaten und zwei Besuchen bei  unseren lieben Züchtern Andrea und Detlef Jaschke zog unser Cajus im Dezember 2014 bei uns ein. Das war die beste Entscheidung, die ich treffen konnte. Seitdem ist Cajus mein ständiger Begleiter, wo ich auch bin, ist auch Cajus – mein Schatten. Spielen, Rumtoben, Necken, davon kann er nie genug bekommen. Mit sieben Monaten im April 2015 ließen wir ihn schließlich kastrieren. Bald merkte ich, dass Cajus, immer wenn ich das Haus verließ, mich mit seinen großen orangenen Augen traurig anschaute, so als wollte er sagen „Lass mich nicht so lange allein. Ich habe niemanden zum Spielen“. So habe ich mich dann mit viel Literatur beschäftigt zum Thema „Mehrkatzenhaushalt“. Aus heutiger Sicht ist für mich klar, nie mehr Katzen in Einzelhaltung. Mit dem Gedanken an eine zweite Katze kam bei mir dann auch der Wunsch auf, eine kleine Hobbyzucht zu betreiben. Also begann ich mich mit einschlägiger Literatur zum Thema Katzenzucht und Genetik zu beschäftigen. Hilfreich waren auch hier die Gespräche mit Andrea und Detlef, die für uns ganz liebe Freunde geworden sind. So haben wir auch unsere zweite Katze, Elsa wieder von unseren Züchterfreunden bekommen. Vielen lieben Dank liebe Andrea und lieber Detlef für das Vertrauen und unsere kleine „Lady“, wie wir sie auch nennen. Cajus seine kleine Schwester Elsa ist im Dezember 2015 bei uns eingezogen. Die Zusammenführung der Beiden hat problemlos geklappt. Schon nach wenigen Tagen konnten wir die Beiden auch ohne unser Beisein allein lassen. Die Zwei sind ein Herz und eine Seele. Nun ist für mich und meine Familie endgültig klar: Elsa wird unsere erste Zuchtkatze.

 

Anmerkung:

Schade, dass Cajus bereits kastriert ist, er wäre bestimmt ein super Zuchtkater geworden. Dann hätten wir allerdings Elsa nicht, da beide die gleichen Eltern haben. Aber für manche Entscheidungen braucht man halt etwas länger.

Druckversion Druckversion | Sitemap
BKH vom Malxetal